Futtermittelanalyse beim Pferd

Grundlage der Futtermittelanalyse ist eine Haar- und Futterprobe. Per Resonanzmessung wird ein Verträglichkeitstest durchgeführt.

So funktioniert's: Eine kleine Menge Futter in Alufolie oder Plastikbeutelchen verpacken. Eine Haarprobe vom Mähnen- oder Schweifhaar in Alufolie gesondert einwickeln und per Post an uns versenden.

 

 

Futtermittelanalyse beim Hund

Bei langhaarigen Hunden kann eine Haarprobe abgeschnitten werden.

Bei kurzhaarigen Hunden eine kleine Menge ausbürsten.

Bei nichthaarenden Hunden kann eine Haarprobe abgeschnitten werden.

Futtermittelempfehlung

Bei Unverträglichkeiten oder Allergien erhalten Sie auf Wunsch eine Futterempfehlung

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GangArten

Anrufen

E-Mail

Anfahrt